Das Rote Haus

Ihre privaten Geschichten!

Der Arbeitskollege Gestern kam ein Arbeitskollege zu uns um seinen neuen Motorroller vorzustellen. wir saßen ausgelassen auf der Terrasse, es kam noch ein Kumpel mit dazu. Die Sonne schien schön warm. Nach einigen Schnäpschen setzte sich Claudia auf den Schoß meines Arbeitskollegen. Sie machte ihm heimlich den Reißverschluss seiner Hose auf und spielte heimlich mit seinem Schwanz. Unsere Gespräche drehten sich zunehmend um sexuelle Praktiken. Wir sprachen auch über NS und mein Kumpel meinte , dass er so was nicht mag. doch mein Arbeitskollege meinte, dass er gerne die warme pisse einer Frau spürt. Claudia saß weiterhin auf seinem Schoss mit seinem mittlerweile steifen Schwanz in der Hand. Sie nahm das Gespräch als Anlass ihm vor aller Augen durch ihre eigene Hose auf seinen Schoss zu pissen. Er Schoss fast gleichzeitig seinen Saft in ihre Hand. Aufgestachelt durch das Gelächter meines Kumpels und mir fing er an wie ein Rohrspatz zu schimpfen, weil er mit der nassen Hose auf dem Roller heimfahren musste auch seine Frau würde sich über die vollgepisste Hose wundern. Mein Kumpel fuhr danach wieder heim und ich sagte meinem Arbeitskollegen, dass ich seine Hose schnell in den Trockner werfe und er trocken heimfahren kann. Wir gingen ins Wohnzimmer, es war draußen schon kühl geworden. er zog seine Hose aus, die ich ins bad trug um sie mit Claudias Hose in den Trockner zu werfen. Als ich zurück kam lag mein Kollege zwischen den Schenkeln meiner geilen Pissnelke. seinen Schwanz sah ich erst jetzt und war erschrocken über seine Größe. ich setzte mich dazu um mit ihrem Busen zu spielen, doch sie sagte mir dass ich nur zusehen darf als er so mit seiner Zunge in ihrer möse bohrte entließ sie noch mal einen Strahl ihrer heißen Pisse genau in seinen Mund----er verschluckte sich erst mal, doch dann schluckte er alles was da ankam. Danach setzten sich beide auf uns die setzte sich auf seinen mittlerweile zur vollen Größe erwachsenem Schwanz. Anfangs etwas zögerlich doch mit der zeit immer schneller ritt sie ihn richtig her. Sie schrie dabei so laut, dass ich schon meinte die Nachbarn regen sich auf und rufen jeden Moment an. nach unseren vorhergehenden Gesprächen wusste mein Kollege, dass sie es liebt während des Fickens ins Loch gepisst zu werden. Durch die Bierchen, die wir vorher getrunken haben war auch seine Blase übervoll und entleerte sich in ihr Fickloch. Sie schrie wie am Spieß, als sein heißer strahl in ihr loch schoss. Bei jeder Aufwärtsbewegung ihres Arsch lief ein Schwall seiner pisse aus ihrer Möse, seinem Schwanz über seinen Sack in die Sofadecke. Angeregt durch ihre geilen Spielchen wollte auch ich etwas Wixen, doch sie sagte ich soll's bleiben lassen--- was ich dann auch machte. Sie stieg von ihm herab und ein riesen Schwall pisse lief über ihre Schenkel nach unten. Sie legte sich hin, damit er seinen Schwanz zwischen ihrem Busen reiben konnte. Er kniete über ihr und sie drückte ihre großen Brüste etwas zusammen. Bei jedem Stoss nach vorne leckte sie mit ihrer Zunge über seine Eichel. Ich durfte mich in der Zwischenzeit zwischen ihre Schenkel legen und den Mösenschleim mit Pisse vermischt ablecken. Kurz bevor mein Kollege zum zweiten mal abspritzte holte sie mich nach oben, dass auch ich über den Busen spritzen konnte. Wir hatten fast gleichzeitig einen Abgang und spritzten über ihre beringten Brustwarzen. anschließend musste ich den ganzen Schleim von ihrem Busen lecken. Die Hose meines Kollegen war mittlerweile getrocknet----er zog sich an und fuhr zu seiner Frau nach Hause. Ich steckte die vollgepisste Sofadecke in die Waschmaschine. Als ich zurück kam lag Claudia schon im Bett und schlief. Ich räumte noch die Flaschen auf und ging dann auch zu bett.

E-Mail:gerhardrohrmeier@t-online.de



zurück



..:: Heisse-Sexgeschichten.de ::..


Erotik Storys

Erotik Storys



perverse-sm-geschichten

heisse-sexgeschichten

geile-erotische-geschichten